Bürgermeisterin Monika Maier mit der Vorstandschaft, den Geehrten

und den Führungsgraden der Feuerwehr.

Rupert Eisner bleibt Vorsitzender

Die Feuerwehr ehrt acht Mitglieder für ihren langjährigen Dienst

Im Gasthaus Stürzer fand die Jahresversammlung der Feuerwehr statt. Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Neuwahl der Vorstandschaft. Rupert Eisner wurde als Vorsitzender im Amt bestätigt. Zu Beginn der Sitzung trugen Vorsitzender Rupert Eisner und Kommandant Claus Dietrich die Tätigkeitsberichte vor. Im ersten Halbjahr wurden zwei Kommandantenversammlungen besucht sowie an drei Funkübungen teilgenommen. Mitte des Jahres waren die Aktiven an Großübungen im Gemeindebereich beteiligt. Zum Jahresende fand die Christbaumversteigerung statt, und an der Gerätschaft wurde der Kundendienst durchgeführt. Fahnenabordnungen der Feuerwehr waren zum Kriegerjahrtag, dem Volkstrauertag, zur Fronleichnamsprozession und bei Beerdigungen abgestellt. Anschließend gab Kassier Josef Lohr den Anwesenden einen finanziellen Einblick über das vergangene Jahr. Die Kassenprüfer Georg Schachtl und Johann Nützl bescheinigten eine tadellose Kassenführung, worauf die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft durch die Anwesenden erfolgte. Bürgermeisterin Monika Maier bedankte sich bei den Aktiven der Wehr für die geleisteten Stunden im vergangenen Jahr. Und sie forderte vor allem die Jugend auf, sich weiterhin bei Lehrgängen und Schulungen auf dem Laufenden zu halten. Kreisbrandrat Thomas Loibl lobte in seiner Ansprache besonders die jungen Leute, die sich der Feuerwehr anschließen. Er informierte über Neuerungen im Dienst und berichtete über die vielfältigen Aufgaben einer Feuerwehr, besonders über die steigende Tendenz zur technischen Hilfeleistung. Mitgliederehrungen standen ebenfalls auf der Tagesordnung: Für 30-jährigen Feuerwehrdienst wurden Martin Brandhuber, Reinhard Gruber, Georg Schachtl, Heinrich Stürzer und Thomas Stürzer geehrt. Für 40 Jahre aktiven Dienst bekamen Georg Englmaier, Konrad Englmaier und Johann Kapser einen Gutschein für einen einwöchigen Aufenthalt im Feuerwehrheim Bayerisch Gmain. Die Neuwahl des Vorstands ergab folgendes Ergebnis: Erster Vorsitzender wurde Rupert Eisner, zweiter Vorsitzender Martin Brandhuber, zweiter Kommandant Sandro Pomlilii. Als Kassier gewählt wurde Christoph Eglsoer, Schriftführer ist Erwin Fußeder und Fähnrich Johannes Englmaier. Beisitzer sind Anton Scheidhammer und Malu Denk.