Ausfahrt Juli 2018

Oldtimerfreunde besichtigen alte Dampfmaschine

Die Oldtimerfreunde Haunzenbergersöll haben am Sonntag in Hetzenberg eine alte Dampfmaschine besichtigt. Die Pfeife der Maschine war schon von weitem zu hören. Richard Huber und sein Vater haben die Dampfmaschine aus einem Sägewerk vor ihrem Wohnhaus original aufgebaut. Seit dem frühen Morgen waren Vater und Sohn am Heizen, um acht Bar Dampfdruck hinzubekommen. Damit läuft die 25 PS starke, 15 Tonnen schwere, 1925 erbaute Maschine der Cannstatter Firma Assmann&Stockder.

Das Bild zeigt Richard Huber (links) mit den Oldtimerfreunden vor der Dampfmaschine.